e-punkt - Nachhaltige Energieberatung   [zurück]
Der e-punkt im Waschbär Umweltladen Göttingen wird am 27.10.2007 eröffnet. 15 kompetente BeratungspartnerInnen werden regelmäßig über Beratungs-, Dienstleistungs- und Produktangebote informieren, die der Energieeffizienz und dem Klimaschutz dienen.

Ein vom Waschbär Umweltladen Göttingen eingesetzter e-punkt-Beirat gewährleistet, dass die Inhalte der Informationsangebote mit den Zielen Umweltverträglichkeit und Nachhaltigkeit übereinstimmen und eine hohe Informationsqualität eingehalten wird.

e-punkt im Waschbär Umweltladen Göttingen

Zweck und Ziel

Die Energieversorgung kann nur durch Energieeinsparung, effiziente Energienutzung, rationelle Energieerzeugung und regenerative Energiequellen nachhaltig und CO2-sparend werden. Dabei müssen die regionalen Ressourcen vielfältig, kreativ und effizient genutzt werden. Regionale Ressourcen sind auch das unabhängige, nichtkommerzielle Beratungsangebot unterschiedlichster Gruppen und Akteure sowie fachliche Kompetenzen und Ausrichtungen von Firmen und Planern. Auch diese beeinflussen, wie die Energieversorgung vor Ort umgewandelt werden wird.

Ziel des e-punkts ist es, VerbraucherInnen rund um das Thema Energie Beratung anzubieten und sie durch das Aufzeigen von einfachen und wirtschaftlichen Möglichkeiten zu motivieren, ihre persönlichen Einsparpotenziale zu aktivieren. Indirekt wird somit die lokale Wirtschaft durch erhöhte und gezielte Nachfrage gestärkt und die Qualität des Angebots erhöht.

Im e-punkt sollen sich daher regionale Firmen und nicht-gewerbliche Einrichtungen vorstellen und zu folgenden Themen beraten:
  • Allgemeine Beratung zu Energieeinsparmöglichkeiten
  • Informationen zur Vor-Ort-Beratung oder zum Energieausweis
  • Fördermöglichkeiten
  • Informationen zum Wechsel zu einem umweltverträglichen Stromanbieter
  • Energiesparende Haushaltsgeräte
  • Umweltverträgliche Heizungsanlagen für Erdgas, Erdöl oder Holz (Scheitholz, Pellets oder Hackschnitzel)
  • Umweltverträglicher Umgang mit dem Brennstoff Holz
  • Solaranlagen zur Wärme- und Stromerzeugung
  • Kraft-Wärme-Kopplung und BHKW
  • Niedrig- oder Passivhaus, kfw-60- oder kfw-40-Haus
  • Carsharing
  • Umweltverträgliche Mobilitätskonzepte
Zielgruppen sind:
  • Primär VerbraucherInnen
  • Aber auch Selbständige mit Büros, kleine Betriebe und ähnliche Einrichtungen
  • MieterInnen sowie Wohnungs- und HauseigentümerInnen
  • Im Prinzip die KundInnen des Waschbär Umweltladens

Beratungsqualität:

Durch die Mischung von gewerblichen und nicht-gewerblichen Beratenden soll sowohl eine solide Fachkompetenz bei den praktischen Ratschlägen als auch eine hohe Qualität der Beratungsinhalte gewährleistet werden.

Um die Seriosität und Unabhängigkeit des e-punkts zu gewährleisten, wurde ein Beirat gebildet. Dieser hat folgende Aufgaben:
  • Auswahl der Beratungspartner entsprechend der Ziele
  • Verhinderung einer unausgewogenen Kommerzialisierung der Beratung
  • Sicherstellung einer hohen, praxisnahen Qualität der Beratung
  • Weiterentwicklung und Anpassung des Rahmenkonzeptes des e-punkts

Umfang der Beratung:

Jeder Beratungspartner hat ein festes Zeitfenster von ein paar Stunden pro Woche, zwei- oder einmal monatlich erhalten, währenddessen mindestens ein möglichst kompetenter Ansprechpartner direkt Beratungen durchführt. Darüber hinaus hat jede teilnehmende Einrichtung die Möglichkeit, Informationsmaterial und kleinere Anschauungsobjekte oder Fotos auszustellen.

Der "Stundenplan" hängt im Laden aus und in anderen Medien (Zeitungen, Internet etc.) veröffentlicht, so dass KundInnen gezielt zu diesen Zeiten kommen können. Die Angestellten des Waschbär Umweltladens Göttingen vermitteln aber auch Kontakte und Termine oder geben Informationsmaterial heraus.

Ergänzendes Informationsmaterial wird zusätzlich vorgehalten, damit die gesamte Beratungspalette abgedeckt wird. Ebenso können weitere Ansprechpartner vermittelt werden, die sich nicht direkt an dem Beratungsangebot beteiligen können.

Kleinere Einrichtungen, die eine wöchentliche Präsens nicht leisten können, können sich ein Zeitfenster mit anderen teilen, so dass sie nur alle zwei Wochen oder einmal im Monat dran sind.

Organisation:

Die organisatorischen Aufgaben werden von Sabine Morgenroth, Leiterin des Waschbär Umweltladens Göttingen, übernommen.

Ort der Beratung:

Im Waschbär Umweltladen Göttingen soll ein abgetrennter Bereich eingerichtet werden, der gut ausgeschildert und kenntlich gemacht wird. Dieser Bereich muss Platz für das Informationsmaterial (Regale) und die Ausstellungsstücke bieten und eine kleine Sitzecke für die Beratungsgespräche.

Finanzierung:

Für die Bereitstellung der Räumlichkeit und der Dienstleistungen erhebt der Waschbär Umweltladen Göttingen einen monatlichen Unkostenbeitrag von 40 Euro für gewerbliche und 10 Euro für nicht-gewerbliche Einrichtungen.

Die Homepage des e-punkts befindet sich im Aufbau und wird laufend aktualisiert (Stand 16.10.2007).
[zurück]